Conference Championship Preview

Folgen / Teilen:
Facebook
Twitter
RSS
Follow per Email
Google+
YouTube
Instagram

Die Conference Championships stehen an – anderswo auch Halbfinale oder Final Four genannt. Sicher nicht unbedingt mit den Teams, die man erwartet hatte, aber im Endeffekt haben es alle vier Mannschaften auch verdient.

Für die beiden Spiele gibt es ein Novum: Pro7 hat sich dazu überreden lassen, sie im „großen“ Sender zu übertragen. Ich bin gespannt, wie dieses Wagnis ausgeht – nicht nur sportlich.

Beide Matchups mit kurzem Ausblick, Kickoffzeiten, TV-Ansetzung und Wettquoten:

nfl patriots jaguars

1. New England Patriots – Jacksonville Jaguars

1.1 Sonntag, 21.01., 21:05 Uhr, Pro7 (Stecker / Esume / Kuhn)

1.2 Bilanzen

Die beiden Teams treffen in dieser Saison zum 1. Mal aufeinander.

Die 10-6 Jaguars gewannen wie die 13-3 Patriots ihre Division, mussten aber durch die WildCard Runde (ein erschreckend schwaches Spiel gegen die Buffalo Bills), um dann in Pittsburgh sensationell mit 45:42 zu gewinnen.

Die Patriots hatten dank ihrer Bilanz in der WildCard Runde frei und gewannen letzte Woche mühelos gegen die Tennessee Titans in der Divisional Runde.

1.3 Ausblick

Die Patriots galten wie erwartet als Topfavorit. Die Jaguars sorgen mit ihrer starken und schnellen Defensive sicher für Kopfzerbrechen bei den Coaches, die Offensive ist dagegen mit Ausnahme von Rookie Running Back Leonard Fournette eher harmlos. Sollten die Patriots den aus dem Spiel nehmen können, dürfte einem Sieg der Patriots auch wenig im Weg stehen.

Für kleine Sorgenfalten sorgte die Meldung, dass sich Tom Brady im Training an der Hand verletzt hatte. Er setzte auch eine Einheit aus, aber die Röntgenuntersuchungen verliefen negativ:

Angeblich nur eine Platzwunde, die genäht werden musste, aber die Patriots sind wie immer mehr als verschwiegen. Er darf jedenfalls auf keinen Fall ausfallen (3x fall in einem Halbsatz!), sonst wird es eng für New England. Aber natürlich wird er auflaufen, als ob nichts gewesen ist.

Die starke Patriots-Offense mit einer Vielzahl von Waffen gegen die schnellste Verteidigung der Liga; dafür eine bend-but-don’t-break Defense der Patriots gegen Leonard Fournette und 10 Mitspieler. Die beiden jeweils stärksten Mannschaftsteile spielen gegeneinander – das wird interessant.

1.4 Wettquoten

Die Patriots eröffneten mit einem Handicap von -9, spätestens mit der Handverletzung von Brady fiel das Handicap aber auf -7; Gesamtpunktzahl over/under 46.5.

Super Bowl Sieg: Patriots 2,1 / Jaguars 8,5


nfl eagles vikings

2. Philadelphia Eagles – Minnesota Vikings

2.1 Montag, 22.01., 00:40 Uhr, Pro7 (Spengemann / Motzkus)

2.2 Bilanzen

Auch diese beiden Teams hatten in dieser Saison noch nicht das Vergnügen miteinander. Hier treffen die Nummer #1 (Eagles) und #2 (Vikings) der NFC nach der Vorrunde aufeinander.

2.3 Ausblick

Die Eagles starteten letztes Wochenende als Außenseiter – trotz der besten NFC-Bilanz – in die Divisional Round, da sich bekanntermaßen QB Carson Wentz in Woche 15 verletzt hatte. Den „Underdog“-Status nahmen sie gerne an und Chris Long sowie Lane Johnson zogen nach Schlusspfiff Schäferhund-Masken über, als man nach hartem Kampf die Atlanta Falcons mit einer 15:10-Pleite nach Hause geschickt hatte.

Die Masken waren umgehend ausverkauft bei Amazon & Co in den USA und zum Spiel werden 70.000 „Underdogs“ erscheinen, um ihr Team nach vorne zu bellen.

Die Vikings sicherten sich in einem legendären Schlussfinish den Sieg gegen die Saints. Sie können als erstes Team überhaupt an einem Heim-Super Bowl teilnehmen, wenn sie in Philadelphia gewinnen.

Sie produzierten über die Schlussphase ein überragendes Video:

Wer vor der Saison erklärt hätte, dass Case Keenum oder Nick Foles im Super Bowl als Starting Quarterback auflaufen, wäre sicher für verrückt erklärt worden. Aber das macht die NFL ja so besonders 😉

Zwei bärenstarke Verteidigungen – die Eagles mit der besten Rush Defense der Liga, die Vikings mit den wenigsten zugelassenen Yards – und zwei Offenses, die hauptsächlich auf das Running Game setzen werden. Viele Punkte verspricht dieses Halbfinale nicht, aber das muss auch nicht sein.

2.4 Wettquoten

Die Gäste sind mit -3 favorisiert, Gesamtscore over/under 39.

Super Bowl Sieg: Eagles 7 / Vikings 3,1


 

Ich wünsche viel Spaß bei den Spielen am Wochenende – wir lesen uns dann am Sonntag mit einem Interview mit spox Redakteur Adrian Franke und natürlich der Kolumne zu den Championship Games am Montag wieder.

Ansonsten macht noch mit beim Gewinnspiel am Sonntag – einfach den Twitterfeed (@meine_NFL) im Auge behalten!

Viel Erfolg!

Wie fast immer schönen Dank an @kein_sitzmoebel vom RANDBREITENverlag

Korrekturlesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook
Twitter
RSS
Follow per Email
Google+
YouTube
Instagram